10: Träum dich warm

Früher ging man im Winter als Primarschulkind ins Skilager. Da gab es auch noch Bügellifte. Für jüngere Semester: Diese alpinen Transportmittel waren so gebaut, dass jedes ungeschickte Kind in regelmässigem Takt hinfiel, abrutschte und „ausbügelte“ und irgendwo inmitten der Strecke vom Lehrer ausgebudelt werden musste. (Ich gehörte zu den äusserst ungeschickten Kindern). Ausserdem waren die Bügellifte unbequem und oft so langsam, dass uns sämtliche Glieder einfroren. Um uns warm zu halten, spielten wir jeweils ein Spiel, bei dem diejenige verlor, die kein Wort mehr wusste, das wir mit „warm“ assoziierten. So verbrachten wir Stunden auf dem Bügellift und slamten Worte wie „Heizung“- „Tee“ – „Strand“ – „Wollpullover“ – „Kerze“ – … mit dem Ziel, uns warm zu träumen. Diese Kerze hilft dabei, in kalten dunklen Winterstunden von Wärme zu träumen. Denn wenn wir ehrlich sind, sehnen wir uns doch alle ab und zu nach sommerlicher Wärme und wohligen Sonnenstrahlen auf der Haut, sei es beim Warten auf die ÖV im frühen Morgengrauen, beim mühseligen Verlassen des kuscheligen Bettes oder auf dem Sessellift, der zwar bequemer als sein Vorgänger, aber meist auch nicht wärmer ist.

muschelkerze1.jpg

Für die Muschelkerzen benötigst du: Muscheln (gibt’s für 1 CHF in jeder grösseren Migrosfiliale (Fischtheke), Paraffin, Wachsfärbepigmente, Dochtschnur, alle Zutaten findest du im Bastelladen, in Zürich empfehle ich Leibundgut, Holzspiesse.

  1. Schmelze die Paraffinflocken in einer kleinen alten Pfanne im Wasserbad. Benutze eine alte Kelle zum Rühren.
  2. Gebe nach Belieben ein paar wenige Flocken der Wachsfärbepigmente bei. Es benötigt nur wenige Flocken, um eine intensive Farbe zu generieren.
  3. Binde ein Stück Docht um einen Holzspiess und lege den Spiess auf die Kanten der Muschel. Giesse das geschmolzene Paraffin in die Muschel, so dass der Docht im Wachs liegt.
  4. Lasse die Kerzen vollständig austrocknen.

muschelkerze2.jpg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s