3: Flüssiges Gold

Gold ist ja die Farbe schlechthin von Weihnachten. Das Jesuskind war mit goldenem Haar gesegnet, die heiligen drei Könige brachten Gold als Geschenk an die Krippe und heuzutage glänzen goldene Dekorationen aus jedem Schaufenster und an jeder Haustüre während (mindestens) des gesamten Dezembers. Auch unter dem Christbaum findet man das wertvolle Material in (fast) allen Aggregatzuständen. Während einige auf Grossmutters Goldvreneli oder den langersehnten Ring aus dem Schmuckgeschäft hoffen, frönen andere zeitweilig mehr dem flüssigen Gold: Whisky. Mein Freund, gelegentlich Barkeeper und Whiskyliebhaber gönnt sich ab und an einen Zentimeter des goldenen Schnapses. Haben wir Gäste, wird stets grosszügig nachgefüllt und es fällt immer wieder eine leere Flasche an. Diese Flaschen sind dank ihrem wertvollem Inhalt oft sehr schön geblasen und eine Wiederverwertung bietet sich an. Die Maker’s Mark-Flasche (mein Freund heisst Mark) spendet nun in neuer Funktion anstatt Spiritus Seife. Und ist damit fast noch wertvoller in unserem Haushalt, ich selbst mag nämlich keinen Whisky.

Whisk-Seifenspender

Für den Whiskyseifenspender benötigst du: Alte Whiskyflasche, Verschluss für Seifenspender (ich habe ihn von einem ausgedienten Spender abgeschraubt), Flüssigseife (z.B. von Rothirsch).

Ein Gedanke zu „3: Flüssiges Gold

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s