Bügle, bügle, wiiterbügle

Es gibt einen guten Grund, weshalb mein letzter Blogeintrag beschämend viele Wochen zurück liegt: ich habe gebügelt, den lieben langen Tag im Büro, und ich habe gebügelt, den lieben kurzen Abend zuhause. Bei der Arbeit versuche ich, Fehler in meinem Landschaftsmodell auszubügeln, was ziemlich anstrengend ist. Zuhause bastle ich Bügelperlenbilder, was äusserst entspannend ist. Nach wochenlanger harter Meditation bin ich nun endlich am Ziel angelangt: ich bin ein Bügelperlen-Yogi. In dieser Funktion werde ich euch lehren, wie ihr durch eine einfache Basteltätigkeit zu geistiger und seelischer Zufriedenheit findet. Es folgt eine idiotensichere Anleitung für die Bügelperlenmeditation. Auch für Menschen, die keine Hemden bügeln können, so wie ich.

 bügelperlen

Bügelperlenmeditation in fünf Schritten:

  1. Fange klein an. Plane vorerst kleine Entwicklungsphasen, genau wie du es für ein Muskeltraining tun würdest. Wenn du mit der Bügelperlenmeditation anfängst, erscheint es dir anfangs vielleicht schon nach fünf Minuten langweilig, Bügelperle für Bügelperle auf die Stiftplatte zu klauben. Übernehme dich nicht, sondern beginne mit einfachen, kleinen Motiven.
  2. Benutze gute Hilfsmittel. Wichtig ist, dass du die richtigen Hilfsmittel zur Hand hast, die dich optimal in deiner Meditationspraxis unterstützen. Du benötigst dazu ein Stiftbrett und eine Auswahl an farbigen Bügelperlen. Ich habe mit dem PYSSLA Steckperlenset von IKEA für Kinder ab 5 Jahren gestartet. Für Fortgeschrittene empfehle ich den Onlineshop Bastelprofi. Dort habe ich sogar fluoreszierende Perlen gefunden. Optional kannst du weitere Gegenstände beiziehen, die dich in deiner Praxis unterstützen, z.B. eine Kerze oder ein Glas Rotwein.
  3. Finde deinen eigenen Weg. Auf dem Internet findest du viele tolle Vorlagen und Inspirationen für Bügelbilder. Ich empfehle Google oder Pinterest. Je genauer deine Vorstellungen sind, desto einfacher gestaltet sich die Suche. Die Google-Bildersuche „Bügelperlen Darth Vader“ liefert dir hunderte von Bildern mit dem Starwars-Motiv in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Achte jedoch stets auf deine eigene Wahrnehmung und passe die Motive deinen eigenen Wünschen und Empfindungen an.
  4. Die Praxis ist ein Prozess. Sei milde mit dir selber, wenn dein Geist an gewissen Tagen nicht zur Ruhe kommt und lasse dich nicht entmutigen. Übung macht den Meister. Je weiter du in deiner Praxis kommst, desto freier wirst du und desto mehr wird sich deine Kreativität entfalten. Erforsche nun auch die Welt der Pixelart, die dir neue Motive und Ideen für Projekte liefert. Fortgeschrittene vertiefen sich in der Software Photopearls.
  5. Schliesse deine Meditation mit einem Ritual. Ich empfehle, deine Praxis mit einem Bügeleisen, Backfolie und 30 Sekunden Bügeln abzuschliessen. Danke dir selber für die Aufmerksamkeit und geniesse das Gefühl von Entspanntheit.

Vorteile der Bügelperlenmeditation:

  • Mit regelmässiger Meditation wirst du viel entspannter. Deine Konzentrationsfähigkeit wird sich verbessern und deine Aufmerksamkeit wird geschult. Das kann sehr nützlich sein. Sowohl im Privat- als auch im Berufsleben.
  • Deine Gedanken werden klarer und das Chaos in deinem Kopf wird sich auflösen und Platz für Kreativität schaffen.
  • In der Bügelperlenmeditation gewinnst du ein tieferes Verständnis für Farben und Motive und das Leben im Allgemeinen. Vielleicht. Wenn du möchtest, und beim Basteln ganz viel über dich und deine Bestimmung nachdenkst.

Und das beste:

  • Es entstehen viele tolle Bügelbilder, die sich ideal zu kleinen Geschenken und Mitbringseln verarbeiten lassen. Im folgenden ein paar Perlen meiner Meditation:

bügelperlenbilder

Viel Spass und Namaste!

2 Gedanken zu „Bügle, bügle, wiiterbügle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s